Vitaminaufnahme im High-Tech-Paradies

  1. Die Deutsche Gesellschaft für Gesundheitsvorsorge geht laut neuesten Untersuchungen davon aus, dass 92 % der Menschen in den Industrienationen nicht ausreichend Biovitalstoffe mit ihrer täglichen Nahrung zu sich nehmen.

  2. Die abgebildete Graphik stellt dies in drastischer Weise dar.

  3. Untersuchungen haben eine Rückgang des Anteils an Mineral- und Vitalstoffen bei vielen Obst- und Gemüsesorten um bis zu 40 % in den letzten 20 Jahren ergeben.

  4. Als Folge der industriellen Landwirtschaft hat die Bodenqualität in vielen Bereichen deutlich nachgelassen. Weitere Nährstoffverluste sind auf Transport und Lagerung zurückzuführen.

  5. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt den Konsum von fünf Portionen Obst oder Gemüse täglich. Hand aufs Herz, wie viele von uns und speziell unserer Kinder werden dieser Massgabe gerecht.

  6. Hinzu kommt eine vermehrter Bedarf bzw. Verbrauch von Biovitalstoffen, die unsere Entgiftungssysteme im Umgang mit den zunehmenden Umweltgiften benötigen.

  7. Die Deutsche Gesellschaft für Gesundheitsvorsorge empfiehlt daher die sinnvolle Nahrungsergänzung mit Vitaminen, Mineralstoffen und bioaktiven Substanzen.

  8. Eine entsprechende Präparatempfehlung finden Sie hier.

100% = Mindestaufnahme pro Tag (Deutsche Gesellschaft für Ernährung)